Norddeutsche Kleinstädte

Manche Kleinstädte in Norddeutschland, haben einen ganz besonderen Charme durch die Bauweise ihrer kleinen Häuschen im Fachwerkstil. Wenn man an einem lauen Sommerabend durch so ein Städtchen spaziert, kann man oft überall leckeren Grillgeruch wahrnehmen. Denn in den kleinen Gärten, die oft nach hinten rausgehen, wird meist an warmen und lauen Sommerabenden gegrillt. Von Schaschlik-Spießen über Steaks, Würstchen und Huhn, bis hin zu vegetarischen Leckereien legen sich die Menschen alles auf den Grill was gut duftet und lecker schmeckt. Was am Ende gegessen wird, ist natürlich ganz vom individuellen Geschmack abhängig. Gerade in Schleswig-Holstein, das umgeben von der Nord- und Ostsee ist, wird auch sehr gern Fisch gegrillt, der im besten Falle vorher frisch aus dem Wasser gezogen wurde. Die kleinen süßen Städtchen von denen ich schreibe, befinden sich oft an der Küste und haben deshalb nochmal einen besonderen Küstencharme.

Previous Post
Next Post