Eine Reise nach Bragança

Die Stadt liegt im Norden Portugals an den Ausläufern des Gebirges Serra de Nogueira, in einer tiefen Senke am Rio Tâmega. Im Norden und Osten grenzt sie an die Grenze zu Spanien. Das Königreich Portugal wurde im frühen 12. Jahrhundert auf der iberischen Halbinsel gegründet, genauer gesagt im Gebiet des heutigen Estremadura (Unterregion um Cáceres). Als Endpunkt des Condado Portucalense und Erweiterungsbereich Asturiens konnte das Königreich Portugal schließlich seine gesamte Küste der Iberischen Halbinsel beherrschen.

Bragança wurde im 12. Jahrhundert gegründet, als es Teil des Königreiches Portugal war. Es entwickelte sich zu einem bekannten Handelszentrum und politischen Zentrum in Cáceres. Die Erhebung zum Fürstentum machte Bragança auch zur Residenz des ersten Prinzen von Portugal, dem Sohn von König Alfonso Henriques (der Stadtgründer) und Urgroßvater von Ferdinand II.

Previous Post
Next Post